Re-Connect des Monats!

November 2020


Bohnenkraut! (Satureja hortensis)

 

ein Klassiker und ein Muss in jeder Küche! Es schmeckt zwar nicht nach Bohne aber es schmeckt einfach köstlich zu Bohne. 

 

 

 

 

        Reich an gesunden Wirkstoffen: 

        *  Kalium  *  Calcium  *  Phosphor   *   Magnesium

       Das Kraut ist gut bei Verdauungsbeschwerden oder Magenschmerzen geeignet. Auch ist es sehr gut bei Wespen- bzw.                       Bienenstichen.

  

         

        Wie und wo baue ich Bohnenkraut an?

         am besten eine fertige Pflanzen in Bioqualität besorgen. In einen grösseren Topf umtopfen. Bohnenkraut mag es Warm und Hell. Ansonsten              wie ich finde eine sehr unkompliziertes Kraut was auch wunderschöne Blüten trägt. 

 

 

         Verwendungsmöglichkeiten:

          wie bereits beschrieben, für das würzen von Bohnen als Salat oder Gemüse. Zum würzen von Suppen, Sossen oder aber zum würzen mit                    Quark oder Joghurt (in meinem Fall vegan) als frischer würziger Brotaufstrich.  

                   

         Ein letzter gut gemeinter Tipp:

         positiv mit der Pflanze umgehen. Sie mag fröhliche Stimmen und gute Laune von uns Menschen.

         Ihr könnt auch gern mit Ihr sprechen. Positiv versteht sich. Gilt im übrigen für alle Pflanzen.

         Probier es einfach mal aus. 

 

viele weitere Tipps findet Ihr im Netz oder natürlich bei Eurem Gärtner des Vertrauens!