Re-Connect der Woche!

KW 37 / 2020


Rosmarin! (Rosmarinus officinalis)

 

ein herrlich duftendes Heilkraut und einer der beliebtesten Gewürze in der mediterranen Küche. Rosmarinkartoffeln sind aus den heimischen Küchen und Tellern nicht wegzudenken. 

 

 

 

        Reich an gesunden Wirkstoffen: 

        *  Magnesium  *  Phosphor *  Kalzium   *  Kalium   *   Natrium * 

       Das Kraut ist gut bei Verdauungsbeschwerden geeignet. Aber auch gern als Öl für Massagen zur Förderung der Durchblutung          und/oder Muskelentspannung verwendet. 

  

         

        Wie und wo baue ich Rosmarin an?

         am besten eine fertige Pflanzen in Bioqualität besorgen. In einen grösseren Topf umtopfen. Der Rosmarin möchte gern humusarmes,                           mineralisches Substrat.

 

         Verwendungsmöglichkeiten:

          wie bereits beschrieben, für das würzen von Kartoffeln im Backofen mit Öl und etwas Knoblauch anbraten. Aber auch in Gewürzmischung.                zusammen mit Oregano, Thymian oder Bohnenkraut. Zum würzen von Suppen, Sossen oder Gemüsepfannen bestens geeignet. 

                   

         Ein letzter gut gemeinter Tipp:

         positiv mit der Pflanze umgehen. Sie mag fröhliche Stimmen und gute Laune von uns Menschen.

         Ihr könnt auch gern mit Ihr sprechen. Positiv versteht sich. Gilt im übrigen für alle Pflanzen.

         Probier es einfach mal aus. 

 

viele weitere Tipps findet Ihr im Netz oder natürlich bei Eurem Gärtner des Vertrauens!